Das Institut für Ökologie und Politik GmbH bleibt nicht bei der Analyse der Umweltkrise stehen, sondern erarbeitet geeignete wissenschaftliche und politische Strategien zur ökologischen Zukunftsgestaltung der heutigen Industriegesellschaft.

Ökopol ist ein selbstverwalteter Betrieb mit demokratischen Entscheidungsstrukturen. Über die Institutsentwicklung entscheidet das Ökopol-Plenum auf seinen regelmäßigen Sitzungen.

Ökopol besteht aus WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen aus den Bereichen Chemie, Physik, Geowissenschaften, Biologie, Jura, Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften.

Aktuelle Themen

Chemikalienpolitik

Die Arbeit von Ökopol im Bereich chemikalienpolitischer Regulierungen, insbesondere der REACH-Verordnung, reichen von der Entwicklung praktischer Umsetzungshilfen wie Leitfäden oder IT-Tools über die Begleitung strategischer Dialogprozesse bis hin zu Gutachten zur Politikevaluation oder Identifizierung von Handlungsoptionen für die unterschiedlichen Akteure. Ökopol hat auf EU-Ebene seitmehr

Emissionsberichterstattung

Die quantitative Nachverfolgung der Entwicklung von Luftemissionen aus verschiedenen Wirtschafts- und Industrieaktivitäten ermöglicht es, nationale und internationale Reduktionsziele zu vereinbaren und zu überprüfen sowie die Auswirkungen von umweltpolitischen Instrumenten zu kontrollieren. National hat Ökopol hauptsächlich die Hintergrundarbeit für das Zentrale System Emissionen des Umweltbundesamtes geleistet.mehr

Industrieemissionen und Beste verfügbare Techniken (BVT)

Die europäische Industrieemissionsrichtlinie (2010/75/EU) ist für mehr als 50.000 Industrieanlagen in Europa die Grundlage für eine harmonisierte Genehmigungs- und Überwachungspraxis. Die Richtlinie verlangt in umweltrelevanten Industriebranchen den Einsatz der besten verfügbaren Techniken (BVT). Beste verfügbare Techniken sind Maßnahmen, die bei integrierter Betrachtung aller Umweltmedien denmehr

Ressourcen und Kreislaufwirtschaft

Im Rahmen des Leitbildes einer nachhaltigen Ressourcenwirtschaft ist ein wesentliches Ziel des Arbeitsbereichs Ressourcen und Kreislaufwirtschaft, die Umweltauswirkungen der weltweit wachsenden Inanspruchnahme von Ressourcen durch Kreislaufschließung zu verringern und so einen Beitrag zur Erhöhung der Ressourceneffizienz zu erreichen. Ökopol setzt dabei auf eine breite Palettemehr

Umweltmanagement

Umweltmanagementsysteme sind Teile der betrieblichen Organisationsstruktur, die dazu beitragen, die umweltrelevanten Aspekte des Unternehmens zu bewerten und zu verbessern. Ökopol übernimmt die Aufgabe der Implementierung von Umweltmanagementsystemen, insbesondere bei KMUs. Dabei werden sowohl Projekte zu EMAS und ISO 14000 als auch Methoden unterhalb der Normenebenemehr

Umweltpolitik

   In Kürze können Sie hier eine Beschreibung des Themenfeldes lesen.            

Umweltverträgliche Produkte

Von der Herstellung über die Nutzung bis zur Entsorgungsphase gehen von Produkten vielfältige Umweltwirkungen aus. In diesem Bereich wurden in den letzten Jahrzehnten zahlreiche umweltpolitische Maßnahmen und unternehmensbezogene Ansätze entwickelt, um die negativen Umweltauswirkungen von Produkten zu reduzieren. Ökopol hat umfangreiche Erfahrung in Marktforschung, Beratungmehr