Christian Tebert

  • Geboren am 27. März 1965 in Münster/Westfalen
  • 1986-1989: Schreinerlehre in Nürnberg
  • 1989-1997: Hochschulstudiengang Technischer Umweltschutz an der Technischen Universität Berlin und Universität Sevilla, Spanien
  • 1993-1999: Mitarbeit bei CEDRU/Nicaragua, Synergitec/Freiburg, INI Medioambiente/Spanien, Öko-Institut e.V./Freiburg, Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ)/Eschborn
  • 1997: Abschluss Diplom-Ingenieur
  • 1998-2011: Mitarbeiter von Ökopol, seit 2008 Gesellschafter von Ökopol
  • 2011-2012: Berater bei SENATI/Peru
  • Seit Juni 2012 Mitarbeiter von Ökopol, Themenfeldleiter „Industrieemissionen und Beste verfügbare Techniken (BVT)“

Arbeitsschwerpunkte

Industrieemissionen und Beste verfügbare Techniken (BVT)

  • Beratung in Genehmigungsverfahren nach Bundes-Immissions­schutzgesetz und Verordnungen (z.B. 13.BImSchV, 17.BImSchV, 31.BImSchV / Lösemittelverordnung, TA Luft)
  • Forschung und Beratung zur Einführung von Besten verfügbaren Techniken (BVT) in Industrieunternehmen, Branchenschwerpunkte:
    – Abfallverbrennung und Mitverbrennung von Abfällen
    – Zement- und Kalkwerke, Glasindustrie
    – Kraftwerke und Raffinerien
    – Eisen- und Stahlerzeugung, Nicht-Eisenmetallherstellung
    – Holzplattenherstellung: Spanplatten, OSB, Faserplatten
    – Gießereien, Galvanik-Anlagen, Lösemittel verwendende Anlagen:
    Druckindustrie, Metall-/Kunststoff-/Holz-Lackierereien,
    Herstellung von Klebstoffen, Farben und Lacken
  • Ermittlung und Bewertung von Verbräuchen und Emissionen:
    Effizienter Rohstoff- und Energieeinsatz, Controlling

Ressourcen und Kreislaufwirtschaft

  • Beratung zur Vermeidung und Verminderung von Abwärme/Abfall
  • Umwelt- und Kostenbewertung von Recycling-/Entsorgungswegen
  • Berechnung von Energieeffizienz oder R1-Formel (Abfallverbrennung)
  • Strategieberatung zu Ressourceneinsatz und Kreislaufwirtschaft

Umweltverträgliche Produkte

  • Beratung zum Ökodesign energieverbrauchsrelevanter Produkte
  • Entwicklung und Optimierung von Umweltzeichen
  • Mitwirkung bei Normungen und Richtlinien (CEN, DIN, VDI)

Chemikalienpolitik

  • Entwicklung von Risikomanagementmaßnahmen
  • Beratung zur Substitution gefährlicher Stoffe

Emissionsberichterstattung

  • Berechnung regionaler, nationaler und internationaler Emissionen
  • Ermittlung branchenspezifischer Emissionsfaktoren
  • Bilanzierung betrieblicher Emissionen: Klimawirkung/CO2-Bilanz, Carbon Footprint, Lösemittelbilanz und Reduzierungsplan

Ausgewählte Referenzen

Projekttitel Auftraggeber,
Projektleitung
Projektpartner
Zeitraum

Projekttitel Auftraggeber
Projektleitung
Projektpartner
Zeitraum

Emissionsberichterstattung

Erhebung von flüchtigen organischen Verbindungen (NMVOC) aus der Lösemittelverwendung zur Verbesserung des nationalen Emissionsinventars für das Berichtsjahr 2012 und Überprüfung der Methodik (Projektnr. 2013/28706)
Kurzbeschreibung Internetseite des Umweltbundesamtes zur Emissionsberichterstattung
Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2013

V640

Industrieemissionen und Beste Verfügbare Techniken (BVT)

EU-China Environmental Sustainability Programme - Beratung des chinesischen Umweltministeriums zur Minderung von Schwermetall-Emissionen
Kurzbeschreibung GIZ-Informationen zu Projekten in China
Europäische Kommission, DG Internationale Zusammenarbeit und Entwicklung (DEVCO), Brüssel (BE)

Projektleitung:
Umweltministerium China, Peking (Leitung); GIZ GmbH, Eschborn (Vertragspartner)

Projektpartner:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2015 – 2017

V675-2
Mitwirkung in nationalen technischen Arbeitsgruppen des Umweltbundesamtes zur Überarbeitung von europäischen Merkblättern zu besten verfügbaren Techniken (BVT): Beste verfügbare Techniken der Oberflächenbehandlung mit Lösemitteln (BREF Solvent Use)
Umweltbundesamt-Information zu EU-BVT-Merkblättern
-

Projektleitung:
Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektpartner:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2014 – 2017

V622-16
Mitarbeit in der UN-Expertengruppe nach Artikel 8 der Minamata-Quecksilberkonvention: Erstellung von Leitlinien für beste verfügbare Techniken und beste Umweltpraktiken für Kohlekraftwerke, Zementindustrie, Nichteisenmetallhütten und Müllverbrennung
BAT/BEP-Leitfaden (Stand: Jan. 2016) UNEP Minamata-Quecksilberkonvention
Europäisches Umweltbüro (EEB), Brüssel (BE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2014 – 2016

V622-13
Mitwirkung in nationalen technischen Arbeitsgruppen des Umweltbundesamtes zur Überarbeitung von europäischen Merkblättern zu besten verfügbaren Techniken (BVT): Beste verfügbare Techniken der Abfallverbrennung (BREF Waste Incineration)
Umweltbundesamt-Informationen zu EU-BVT-Merkblättern
Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektleitung:
Prognos AG (DE)
2013 – 2016

V622-15
Beratung im Genehmigungsverfahren zur Änderung der Müllverbrennungsanlage von Vattenfall in Rüdersdorf
Kurzbeschreibung Vattenfall-Darstellung der Müllverbrennungsanlage
Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2013 – 2016

V622-12
Quecksilber-Emissionen aus Kohlekraftwerken in Deutschland und den USA vor dem Hintergrund der BVT-Diskussion und gesetzlicher Anforderungen, Vortrag auf der 15. VDI-Fachkonferenz "Messung und Minderung von Quecksilber-Emissionen"
Vortragsbeschreibung Vortrag
VDI Wissensforum GmbH, Düsseldorf (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2015

V622-18
Mitwirkung in Technischen Arbeitsgruppen der EU-Kommission zur Erarbeitung von Merkblättern zu besten verfügbaren Techniken (BVT): Großfeuerungsanlagen (BREF Large Combustion Plants)
Internetseite der EU-Kommission zum BVT-Merkblatt (Engl.) Internetseite des Umweltbundesamts zu BVT-Merkblättern (teils Deutsch)
Europäisches Umweltbüro (EEB), Brüssel (BE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2012 – 2015

V623
Zeschmar-Lahl/Tebert: Vom Winde verweht - Die Quecksilberemissionen aus Kohlekraftwerken in Deutschland könnten durch Einführung des Standes der Technik um die Hälfte reduziert werden (ReSource, Heft 2/2014, 27. Jg., S. 32-40)
ReSource-Artikel zu Quecksilberemissionen
-

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)

Projektpartner:
Rhombos-Verlag, Berlin (DE)
2014

V622-17
Wissenschaftliche Vertretung in der Arbeitsgruppe "Umsetzung und Vollzug der Industrieemissionsrichtlinie" der 7. Niedersächsischen Regierungskommission
Internetseite der 7. Regierungskommission zu IED (Leitfäden)
Niedersächsische Landesregierung, Hannover (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2012 – 2014

V630-3
Mitarbeit in der CEN-Arbeitsgruppe TC 264-WG1 - Erarbeitung von Normen zur Probenahme und Analyse dioxin-ähnlicher PCB sowie zur Langzeitprobenahme von Dioxinen und Furanen
Internetseite der Kommission zur Reinhaltung der Luft zur CEN-Arbeitsgruppe
Environmental Citizens Organisation for Standardisation (ECOS), Brüssel (BE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2008 – 2014

V622-8
Mitwirkung als Sachkundige Person im TA Luft-Ausschuss (TALA) des Bundesumwelt-ministeriums zur Anpassung der TA Luft (2002) an den fortgeschrittenen Stand der Technik gemäß der europäischen BVT-Schlussfolgerungen zur Herstellung von Zement, Kalk und Magnesiumoxid (2013) und zur Lederindustrie (2013)
Text der BVT-Schlussfolgerungen "Zement, Kalk, Magnesiumoxid" (EU-Amtsblatt) Text der BVT-Schlussfolgerungen "Gerben von Häuten und Fellen" (EU-Amtsblatt)
Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU), Bonn (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2013

V622-7
Mitwirkung als Sachkundige Person im TA Luft-Ausschuss (TALA) des Bundesumwelt-ministeriums zur Anpassung der TA Luft (2002) an den fortgeschrittenen Stand der Technik gemäß der europäischen BVT-Merkblätter zur Herstellung organischer Grundchemikalien (2003) und zur Textilindustrie (2003)
Internetseite des Umweltbundesamts zu BVT-Merkblättern LAI-Vollzugsempfehlungen zur Umsetzung von BVT-Merkblättern
Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU), Bonn (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2012

V622-3
BVT-Schlussfolgerungen gemäß EU-Industrieemissionsrichtlinie - Systematik und Auswirkungen auf Industrieanlagen in Deutschland anhand erster Umsetzungsbeispiele (Vortrag)
Internetseite der Konferenz
Umweltakademie Fresenius, Dortmund (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2012

V622-4
Mitwirkung als Sachkundige Person im TA Luft-Ausschuss (TALA) des Bundesumwelt-ministeriums zur Anpassung der TA Luft (2002) an den fortgeschrittenen Stand der Technik gemäß der europäischen BVT-Schlussfolgerungen für die Eisen- und Stahlerzeugung (2012) und die Glasherstellung (2012)
Text der BVT-Schlussfolgerungen "Eisen und Stahl" und "Glas" (EU-Amtsblatt) LAI-Vollzugsempfehlungen zur Umsetzung von BVT-Merkblättern
Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU), Bonn (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2012

V622-2
Stellungnahme bei der öffentlichen Anhörung des Umweltausschusses im Bundestag zum Gesetz- und Verordnungs-Entwurf zur Umsetzung der EU-Industrieemissionsrichtlinie (2010/75/EU) in Deutschland
Internetseite zur Anhörung des Bundestagsausschusses Video-Dokumentation und Presseerklärung
Umweltausschuss im Deutschen Bundestag, Berlin (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2012

V622-1
BVT-Schlussfolgerungen für die Herstellung von Zement, Kalk und Magnesiumoxid (Tagungsvortrag und Artikel in ReSource)
Konferenzseite mit Vortrag zum Download
-

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)

Projektpartner:
Rhombos-Verlag, Berlin (DE); TK Verlag VIVIS, Nietwerder (DE)
2012

V622-5
Mitwirkung in der VDI-Arbeitsgruppe zur Richtlinie 3460 "Thermische Abfallbehandlung"
VDI-Internetseite zur Richtlinie 3460 Inhaltsverzeichnis der VDI-Richtlinie 3460
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), Berlin (DE)

Projektleitung:
Kommission zur Reinhaltung der Luft (KRdL) im VDI und DIN, Düsseldorf (DE)

Projektpartner:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2009 – 2012

V531-3
Entwicklung von Checklisten zur Förderung der Anwendung von besten verfügbaren Techniken (BVT) in der Textil- und Lederindustrie in globalisierten Produktionsketten (FKZ: 3710 44 316 2)
Broschüre und Checklisten (Engl.) Internetseite des Umweltbundesamtes zu BVT-Merkblättern
Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)

Projektpartner:
CS-Research, Dachau (DE); Hydrotox GmbH, Freiburg (DE)
2010 – 2011

V576
Studie zu besten verfügbaren Techniken (BVT) in der Holzplattenindustrie als Beitrag für ein europäisches BVT-Merkblatt zur Holzplattenherstellung (BREF Wood-based Panels)
Kurzbeschreibung (Engl.) Internetseite der EU-Kommission zum BVT-Merkblatt Holzplattenherstellung (Engl.)
European Panel Federation (EPF), Brüssel (BE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)

Projektpartner:
vTI - Institut für Holztechnologie und Holzbiologie, Hamburg (DE)
2010 – 2011

V569
Studie zu besten verfügbaren Techniken (BVT) im Bereich der Textilindustrie in Deutschland als Beitrag zur Überarbeitung des BVT-Merkblatts der Textilindustrie (FKZ: 3706 44 301/9)
Kurzbeschreibung Internetseite des Umweltbundesamtes zu BVT-Merkblättern
Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)

Projektpartner:
CS-Research, Dachau (DE)
2009 – 2011

V554
Sachbeistand im Genehmigungsverfahren eines Biomassewerks durch ESWE in Wiesbaden Umweltamt des Magistrats der Stadt Wiesbaden (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2010

V453-6
Mitwirkung als Sachkundige Person im TA Luft-Ausschuss (TALA) des Bundesumwelt-ministeriums zur Anpassung der TA Luft (2002) an den fortgeschrittenen Stand der Technik gemäß der europäischen BVT-Merkblätter zur Herstellung organischer Feinchemikalien (2005), Polymerherstellung (2006), Oberflächenbehandlung mit Lösemitteln (2007)
Internetseite des Umweltbundesamtes zu BVT-Merkblättern (teils Deutsch) LAI-Vollzugsempfehlungen zur Umsetzung von BVT-Merkblättern
Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU), Bonn (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2010

V531-5
Sachbeistand im Genehmigungsverfahren eines Kohlekraftwerks von E.On am Standort "Staudinger" in Großkrotzenburg Stadt Hanau (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2009 – 2010

V453-5
Hintergrundstudie zu Auswirkungen eines Emissionshandelssystems für NOx- und SO2-Emissionen in der EU für Anlagen im Geltungsbereich der IVU-Richtlinie
Endbericht (Engl.)
Europäische Kommission, GD Umwelt, Brüssel (BE)

Projektleitung:
Entec (UK)

Projektpartner:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2009 – 2010

V530
Sachbeistand im Genehmigungsverfahren einer Müllverbrennungsanlage für vorbehandelte Abfälle (EBS) durch Vattenfall in Rüdersdorf
Einwendungen der Gemeinde Stellungnahme der Gemeinde
Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2005 – 2010

V413, 453-0
Beratung und Durchführung von Trainings für die erfolgreiche Umsetzung von EU-Richtlinien in KMU im Baltikum in den Branchen Metallindustrie, Möbelbau- und Druckindustrie
Workshop-Report Druckindustrie (Engl.) Workshop-Report Möbelindustrie (Engl.)
Baltic Environmental Forum (BEF), Hamburg/Riga (DE)/(LV)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2006

V423

Umweltverträgliche Produkte

Entwicklung eines Umweltzeichens 'Blauer Engel' für umweltfreundliche Druckerzeugnisse (FKZ: 3712 95 338/3)
Projektseite "Nachhaltig Publizieren" Projektergebnis "Blauer Engel - Kriterien für Druckerzeugnisse"
Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektleitung:
oekom Verlag, München (DE)

Projektpartner:
Frankfurter Buchmesse (DE); Ifeu Institut für Energie und Umweltforschung GmbH, Heidelberg (DE); Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2013 – 2015

V649
EU-Umweltzeichen für Druckerzeugnisse (Kriterien-Entwicklung) - Beratung und Mitwirkung in der Europäischen Arbeitsgruppe
Unterlagen zur Beantragung der EU-Umweltzeichen Anforderungen des EU-Umweltzeichens für Druckerzeugnisse
Europäisches Umweltbüro (EEB), Brüssel (BE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2003 – 2010

V382-1
26.6.2017