Dirk Jepsen

  • Geboren am 10. Januar 1961 in Hamburg
  • 1983 – 1989: Studium des Wirtschaftsingenieurwesens in Hamburg
  • 1989 –19 90: Mitarbeit an regionalökonomischen Studien der TU Hamburg-Harburg
  • 1990 – 1992: Angestellter der Gesellschaft für Technologieberatung und Systementwicklung mbH in Hamburg
  • 1993 – 1994: betriebliche Beratung und Erstellung von Gutachten als selbständiger beratender Ingenieur in den Themenbereichen betrieblicher Umweltschutz, Regionalwirtschaft und Organisationsentwicklung
  • Seit 1994 Mitarbeiter, seit 1999 Gesellschafter und seit 2002 Geschäftsführer von Ökopol.

Arbeitsschwerpunkte

Chemikalienpolitik

  • Strategieberatung von Betrieben, Verbänden und Verwaltungen in umweltpolitischen und umweltrechtlichen Fragestellungen; Schwerpunkt: Europäische Chemikaliengesetzgebung

Umweltverträgliche Produkte

  • Ökodesign-Richtlinie und zugehörige Durchführungsmaßnahmen, Energieverbrauchskennzeichnung, Selbstverpflichtungen der Industrie, Ökobilanzierung, Entwicklung von Umweltzeichen, Energie- und Ressourceneffizienz

Umweltpolitik

  • Umweltpolitische Steuerung und Steuerungsinstrumente, rechtliche Aspekte umweltpolitischer Instrumente, Effizienz und Suffizienz

Ausgewählte Referenzen

Projekttitel Auftraggeber,
Projektleitung
Projektpartner
Zeitraum

Projekttitel Auftraggeber
Projektleitung
Projektpartner
Zeitraum

Chemikalienpolitik

Studie zur Prüfung der Machbarkeit eines Materialinformationssystems mit Daten zu besonders besorgniserregenden Stoffen
Kurzbeschreibung
Europäische Chemikalienagentur (ECHA), Helsinki

Projektleitung:
Risk & Policy Analysts Ltd (RPA) UK

Projektpartner:
Ökopol GmbH
2014 – 2016

V668
REACH in der Praxis Workshops und REACH-Kongress 2014. Unterstützungsleistung für REACH-Aktuere (FKZ: 3714 67 416 1) Umwelbundesamt, Dessau

Projektleitung:
Ökopol GmbH

Projektpartner:
Öko Institut e.V., Freiburg
2014 – 2016

V655
Beitrag zur Green Economy durch Nachhaltigkeit in Unternehmen der chemischen Industrie: Auswahl von Substanzen bzw. Prozessen nach den UBA-Kriterien zur Nachhaltigen Chemie (FKZ 371293401)
Kurzbeschreibung
Umweltbundesamt, Dessau

Projektleitung:
Öko-Institut e.V., Freiburg

Projektpartner:
Ökopol GmbH
2013 – 2016

V628
Monitoring Impacts of REACH on Innovation, Competitiveness and SMEs (ENTR/No 351/PP/ENT/IMA/13/111216) Europäische Kommission, GD Unternehmen und Industrie

Projektleitung:
Centre for Strategy & Evaluation Services (CSES)

Projektpartner:
Risk & Policy Analysts Limited (RPA), Ökopol GmbH
2014 – 2015

V654
Fachdialoge Nanotechnologien des Bundesumweltministeriums 2013-2015 (FKZ: UM 13 61 301)
Kurzbeschreibung
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), Berlin

Projektleitung:
Ökopol GmbH
2013 – 2015

V636
SAICM Nationale Stakeholder Konferenz und Workshop - Unterstützung der Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation (Projekt 42603) Umweltbundesamt, Dessau

Projektleitung:
Ökopol GmbH
2014

V656
Sozioökonomische Analyse in der Praxis: Entwicklung von Best Practices und Qualitätsstandards der sozioökonomischen Analyse als Teil eines Beschränkungsvorschlags unter REACH (FKZ: 3710 65 417) Umweltbundesamt, Dessau

Projektleitung:
Ökopol GmbH

Projektpartner:
Risk & Policy Analysts Ltd (RPA) UK, Sonderforschungsgruppe Institutionenanalyse - sofia (Hochschule Darmstadt)
2010 – 2013

V580
Hamburger Kompetenz- und Unterstützungsnetzwerk zum Thema REACH Diverse Hamburger Unternemen

Projektleitung:
Ökopol GmbH
seit 2011

V587

Ressourcen und Kreislaufwirtschaft

Bewertung der Umsetzung des Abfallvermeidungsprogramms und Entwicklung geeigneter Kommunikationsstrategien und Handlungsempfehlungen (FKZ: 3714 32 324 0) Umweltbundesamt, Dessau

Projektleitung:
Ökopol GmbH
2014 – 2017

V659
Darstellung und Bewertung von Vermeidungsmaßnahmen bei Lebensmittelabfällen (Az:41-13-4331.10/2/1) Sächsischess Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Dresden

Projektleitung:
Intecus GmbH

Projektpartner:
Ökopol GmbH
2014 – 2016

V665
Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft - Entwicklung eines Projektkonzepts Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU), Hamburg

Projektleitung:
Ökopol GmbH
2014 – 2015

V663

Umweltverträgliche Produkte

Verankerung von ökologischen Aspekten der Produktgestaltung in der Designerausbildung (FKZ: 3712 95 303)
Ecodesign Kit - im Projekt entwickelte Themenpapiere zum ökologischen Design
Umweltbundesamt, Dessau

Projektleitung:
Ökopol GmbH

Projektpartner:
Sustainability and workX Hamburg, Internationales Designzentrum Berlin
2012 – 2016

V625
Wissenschaftliche Begleitung der Umsetzung der Richtlinie 125/2009/EG (Ökodesign) und der Richtlinie 2010/30/EU (Energieverbrauchskennzeichnung) - Expertise und Ad-hoc Beratung zu Durchführungsmaßnahmen, zu Arbeitsprogrammen und zur Weiterentwicklung der Richtlinie zur Steigerung der Energieeffizienz unter Berücksichtigung von Materialaspekten (FKZ: 3711 95 305) Umweltbundesamt, Dessau

Projektleitung:
Ökopol GmbH

Projektpartner:
ifeu GmbH, Heidelberg, Öko Institut e.V. Freiburg, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt Energie GmbH, Wuppertal
2011 – 2015

V596
18.7.2016