Laura Spengler

  • Geboren am 29. Dezember 1983 in Hamburg
  • 2003-2008: Studium Umweltwissenschaften an der Universität Lüneburg und der Universidad del País Vasco (Bilbao)
  • 2008: Diplomarbeit zum Thema „Public Participation in Strategic Environmental Assessment in China“
  • April-Dezember 2009: Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Lüneburg, Professur Öffentliches Recht, insb. Energie- und Umweltrecht
  • Seit 2009 Mitarbeiterin bei Ökopol
  • Oktober 2010 bis März 2017: Promotion in Politikwissenschaften an der Universität Lüneburg; Thema der Dissertation: „Suffizienz als Politik: Eine theoretische Analyse der Notwendigkeit, Möglichkeiten und Grenzen einer politischen Umsetzung der Suffizienz-Strategie“ (engl. Originaltitel: „Sufficiency as Policy: A Theoretical Analysis of the Necessity, Possibilities and Limitations of a Political Implementation of the Sufficiency Strategy“)

Arbeitsschwerpunkte

Umweltverträgliche Produkte

  • Ökodesign-Richtlinie und zugehörige Durchführungsmaßnahmen, Energieverbrauchskennzeichnung, Selbstverpflichtungen der Industrie, Ökobilanzierung, Entwicklung von Umweltzeichen, Energie- und Ressourceneffizienz, Haushaltsbeleuchtung (insb. LED)

Umweltpolitik

  • Umweltpolitische Steuerung und Steuerungsinstrumente, rechtliche Aspekte umweltpolitischer Instrumente, Effizienz und Suffizienz

Ausgewählte Referenzen

Projekttitel Auftraggeber,
Projektleitung
Projektpartner
Zeitraum

Projekttitel Auftraggeber
Projektleitung
Projektpartner
Zeitraum

Umweltpolitik

Spengler, L.: "Two types of ‘enough’: Sufficiency as minimum and maximum". Environmental Politics, 25 (5), S. 921–940. DOI: 10.1080/09644016.2016.1164355 -

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2016

VVeröffentlichung
Spengler, L.: "Suffizienzpolitik - Eine heikle Mission". Politische Ökologie 134, S. 45–50.
Veröffentlichung
-

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2013

VVeröffentlichung

Umweltverträgliche Produkte

Weiterentwicklung Blauer Engel-Programm durch neue Umweltzeichen und Dynamisierung (FKZ: 3713 95 322) für die Produktgruppen: Straßenbeleuchtung, Spielzeug, Malfarben Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektleitung:
Öko-Institut e.V., Freiburg (DE)

Projektpartner:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2013 – 2017

V644
Spengler, L.: "Ökodesignanforderungen – von der Energie- zur Ressourceneffizienz?" In: F. Reimer (Hrsg.): Ressourceneffizienz - Leitbild für das Umweltrecht? Baden-Baden: Nomos, S. 229–241 -

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2016

VV 656
Wissenschaftliche Begleitung der Umsetzung der Ökodesign-Richtlinie und Energieverbrauchskennzeichnungsrichtlinie - Arbeitsprogramm ab 2012 (FKZ: 3712 95 308)
Kurzbeschreibung
Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)

Projektpartner:
Fraunhofer-Gesellschaft e.V. (IZM), Berlin (DE); Öko-Institut e.V., Freiburg (DE); Prof. Dr. Thomas Schomerus, Lüneburg (DE)
2013 – 2016

V639
Fachliche Unterstützung der Umweltverbände bei deren Interessensvertretung im Rahmen der Umsetzung der Ökodesign-Richtlinie (EuP-RL)
Kurzbeschreibung
Europäische Kommission, GD Energie und Verkehr, Brüssel (BE)

Projektleitung:
Environmental Citizens Organisation for Standardisation (ECOS), Brüssel (BE)

Projektpartner:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2007 – 2016

V477, 571, 650
Wissenschaftliche Begleitung der Umsetzung der Richtlinie 125/2009/EG (Ökodesign) und der Richtlinie 2010/30/EU (Energieverbrauchskennzeichnung) - Expertise und Ad-hoc Beratung zu Durchführungsmaßnahmen, zu Arbeitsprogrammen und zur Weiterentwicklung der Richtlinie zur Steigerung der Energieeffizienz unter Berücksichtigung von Materialaspekten (FKZ: 3711 95 305) Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)

Projektpartner:
Ifeu Institut für Energie und Umweltforschung GmbH, Heidelberg (DE); Öko-Institut e.V., Freiburg (DE); Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH, Wuppertal (DE)
2011 – 2015

V596
Ansätze und Instrumente der Produktpolitik in Bezug auf den Ressourcenverbrauch
Bericht "Delivering Resource-Efficient Products"
Europäisches Umweltbüro (EEB), Brüssel (BE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2014

V651
Ende der Verschwendung: Absolute Energieeinsparungen in den Richtlinien für Ökodesign und Verbrauchskennzeichnung verankern
Kurzbeschreibung Bericht
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND e.V.), Berlin (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2013 – 2014

V612-1
Expertise Leuchtdioden: umwelt-, gesundheits- und verbraucherrelevante Aspekte von Leuchtmitteln auf Basis von LED (FKZ: 3709 93 306)
Kurzbeschreibung Expertise Leuchtdioden
Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2011 – 2013

V551-1
Ressourcen- und Materialeffizienz als gleichrangige Aspekte im Rahmen der Ökodesign-Richtlinie (EuP-RL) (FKZ: 3708 95 300)
Kurzbeschreibung
Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)

Projektpartner:
IÖW Institut für ökologische Wirtschaftsforschung gGmbH, Berlin (DE); Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH, Wuppertal (DE)
2009 – 2012

V526
Schomerus, T., Spengler, L.: "Die Erweiterung der Ökodesign-Richtlinie - auf dem Weg zur ‘Super-Umweltrichtlinie’?" Zeitschrift für Europäisches Umwelt- und Planungsrecht, Jg. 8, Ausg. 2, S. 54–60.
Veröffentlichung
-

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2010

VVeröffentlichung
13.10.2017