Lukas Wagner

  • Geboren am 30. November 1986 in Roetgen
  • 2008-2012: Bachelorstudium Geographie an der Universität Leipzig und der Université de la Réunion/Frankreich
  • 2012-2015: Masterstudium Nachhaltigkeitswissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg
  • Seit 2015 Mitarbeiter bei Ökopol

Arbeitsschwerpunkte

  • Umsetzungsorientierte Ansätze zur Steigerung von Ressourceneffizienzen
  • Politische Strategien und technische Ansätze zur Optimierung von Erfassung, Behandlung und Verwertung ressourcenrelevanter Produkte
  • Entwicklung von akteursübergreifenden Ansätzen zur Optimierung von Entsorgungsketten
  • Konzepte für ein Monitoring ressourcenrelevanter Stoffströme

Ausgewählte Referenzen

Projekttitel Auftraggeber,
Projektleitung
Projektpartner
Zeitraum

Projekttitel Auftraggeber
Projektleitung
Projektpartner
Zeitraum

Ressourcen und Kreislaufwirtschaft

Ermittlung, Analyse und Bewertung des Ressourcenpotentials und des Schadstoffgehalts von heute und zukünftig anfallenden Elektrogeräten (FKZ 3716333220) Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)

Projektpartner:
ELPRO Elektronik-Produkt Recycling GmbH, Braunschweig (DE); Eurofins GfA GmbH, Mannheim (DE); Öko-Institut e.V., Freiburg (DE)
2016 – 2017

V707
Sortieranalyse take-e-way GmbH, Hamburg (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2016 – 2017

V700
Unterstützung des Rates für Nachhaltige Entwicklung (RNE) 2014-2016 - Zukunft Kreislaufwirtschaft GIZ Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit mbH, Eschborn (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)
2016 – 2017

V710
Gesamtkonzept zum Umgang mit Elektro(alt)geräten mit Fokus auf die (Vorbereitung) Wiederverwendung unter Beachtung der Prioritätenfolge der Abfallhierarchie und des bestmöglichen Schutzes von Mensch und Umwelt gemäß § 6 KrWG (FKZ 3716 34 327 0) Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)

Projektpartner:
Prof. Dr. Thomas Schomerus, Lüneburg (DE)
2016 – 2017

V699
Evaluierung und Fortschreibung der Methodik zur Ermittlung der Altfahrzeugeverwertungsquoten durch Schredderversuche unter der EG-Altfahrzeugrichtlinie 2000/53/EG (FKZ 3715 33 305 0) Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)

Projektpartner:
ARGUS GmbH, Berlin (DE); mitSystem GmbH, Gelsenkirchen (DE); Scholz Recycling GmbH & Co. KG, Rötha OT Espenhain (DE); TSR Recycling GmbH & Co. KG, Bottrop (DE); Wessling GmbH, Landsberg (DE)
2015 – 2017

V680
Entwicklung von Lösungsvorschlägen, einschließlich rechtlicher Instrumente, zur Verbesserung der Datenlage beim Verbleib von Altfahrzeugen (FKZ3714 33 315 0) Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)

Projektpartner:
Apl. Prof. Dr. jur. Dr. rer. pol. Joachim Sanden, Lüneburg (DE); K.a.p.u.t.t. GmbH (e-car), Pinneberg (DE); KIC Umweltberatung für Altauto-Recycling & Ressourcen-Management, Potsdam (DE); RETEK GmbH, Ihlow (DE); Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH, Wuppertal (DE)
2014 – 2017

V666
Identifikation der Verwertungswege der Altfahrzeuge in Rheinland-Pfalz Landesamt für Umwelt Rheinland Pfalz, Mainz (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)

Projektpartner:
Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH, Wuppertal (DE)
2015 – 2016

V682
Weiterentwicklung der abfallwirtschaftlichen Produktverantwortung unter Ressourcenaspekten am Beispiel von Elektro- und Elektronikaltgeräten (FKZ: 3711 95 318)
Kurzbeschreibung
Umweltbundesamt, Dessau (DE)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)

Projektpartner:
Adamec Recycling GmbH, Fürth (DE); ELPRO Elektronik-Produkt Recycling GmbH, Braunschweig (DE); Fraunhofer-Gesellschaft e.V. (ISI), Karlsruhe (DE); TCMG GmbH, Hamburg (DE); Technische Universität Darmstadt (DE)
2011 – 2016

V603
Entsorgung von Photovoltaik-Altmodulen International Renewable Energy Agency (IRENA), Abu Dhabi (EA)

Projektleitung:
Ökopol GmbH, Hamburg (DE)

Projektpartner:
bifa Umweltinstitut GmbH, Augsburg (DE)
2014 – 2015

V657
16.8.2017